Barrierefreier Sinnesgenuss für Menschen mit und ohne Handicap:
Pfad der Sinne am Walderlebniszentrum Grünwald

An der Station "Naschbeet" erfährt man wie Waldpflanzen schmecken.

Auf einem Pfad der Sinne können kleine und große Besucher mit und ohne Handicap eindrucksvolle Sinneseindrücke sammeln: Schmecken, Fühlen, Hören, Riechen und Sehen.

Die Stationen sind barrierefrei mit Rollstuhl anfahrbar, die erklärenden Tafeln sind zusätzlich mit Blindenschrift versehen und lesbar.
Der gesamte Pfad wurde in Zusammenarbeit mit Behinderten-Vertretern und -Verbänden errichtet. Dieser Pfad am Walderlebniszentrum Grünwald mit seinen mächtigen alten Eichen bietet wirklich ALLEN ein magisches Walderlebnis.

Die Stationen des Walderlebnispfades

Der Pfad beginnt am Walderlebniszentrum Grünwald. Der befestigte und barrierefreie ebene Weg ist mit Randsteinen eingefasst, so dass sich auch Sehbehinderte orientieren können. Die Stationen sind auf verschiedenen Höhen eingerichtet. So können die Sinneserlebnisse auch vom Rollstuhl aus wahrgenommen werden.
  • Wie schmecken Waldpflanzen?
  • Wie fühlen sich verschiedene Fundstücke aus dem Wald an?
  • Welchen Geräuschen können wir im Wald lauschen?
  • Was duftet da so gut?
  • Was gibt es in den Baumwipfeln der alten Kastanie zu entdecken?
An fünf liebevoll aus dicken Holzstämmen gefertigten Stationen finden Sie die Antwort.
Daneben befindet sich ein barrierefreier Zugang zum historischen Pavillon mit Wechselausstellung und zur Besichtigungs-Plattform an der Wildschweinfütterung.

Länge, Zeitaufwand

Länge: ca. 250 Meter
Dauer: ca. 30 Minuten

Steigung, Befahrbarkeit

Der befestigte und barrierefreie ebene Weg ist mit Randsteinen eingefasst, so dass sich auch Sehbehinderte orientieren können.

Einkehren, Picknicken, Unterstellen

Sitzbänke überall im Gelände des Walderlebniszentrums bieten Gelegenheit zur Rast.

Weitere Informationen

Anreise mit dem Auto

Von Grünwald kommend fahren sie Richtung Straßlach bzw. Bad Tölz. Biegen sie 200 Meter nach dem Ortsausgangsschild links in die beschilderte Waldeinfahrt. Hier ist ein Parkplatz. Von dort benötigen sie fünf Minuten zu Fuß bis zum Walderlebniszentrum.
Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte dürfen die gesperrte Forststraße vom Parkplatz zum Hexenhäusl am Eingang des Geländes des Walderlebniszentrums befahren und am Rand des Wildschweingeheges parken. Bitte Behindertenausweis am Autofenster sichtbar hinterlegen.

Anfahrt im BayernAtlas - Geoportal Bayern Externer Link

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S7 bis Höllriegelskreuth. Dort Umstieg in den Bus 271 Richtung Ascholding, Ausstieg an der Haltestelle Grünwald Friedhof. Von dort auf dem beschilderten Fußweg in zehn Minuten zum Walderlebniszentrum.
oder
Mit der Tram 25 bis zur Endhaltestelle Grünwald, Derbolfinger Platz. Von dort Fußweg von einer halben Stunde oder Umstieg in den Bus 271 Richtung Ascholding, Ausstieg an der Haltestelle Grünwald Friedhof. Von dort auf einem beschilderten Fußweg in zehn Minuten zum Walderlebniszentrum.
Fahrplan-Information siehe Walderlebnispfad.

Fahrplaninformation - Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) Externer Link

Kontakt

Walderlebniszentrum Grünwald
Sauschütt
Tel.: 089 6492099
Fax: 089 64916974
E-Mail: kontakt@walderlebniszentrum-gruenwald.de

Weitere Informationen